Okt 22 2021

Spielwochenende 23.10.2021-24.10.2021

An diesem Wochenende haben alle Juniorenteams durch die bevorstehenden Ferien spielfrei.
Bei den Seniorenteams genießt unsere 2.Männermannschaft ebenso spielfrei. Unsere „Erste“ muss den schweren Gang zum SV Oebisfelde 1895 e.V. Handball II antreten. Eine kostenlose Mitfahrgelegenheit bietet das Team durch den fahrenden Mannschaftsbus an. Alle Interessierten sind gerne gesehen und erwünscht, um das Team anzufeuern und zu unterstützen.
Bitte beachtet dabei die 3-G Regel in der Sporthalle Oebisfelde.
Hier unsere gewohnte Spielübersicht, die euch dieses mal von unserer 1.Männermannschaft und unserem Sponsor der Abteilung, der Firma Ehle Reisen Gommern präsentiert wird:
Samstag (23.10.2021)
17:00 Uhr, SV Oebisfelde 1895 e.V. Handball II vs 1.Männer
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 22 2021

Nachlese 1.Männer

Vom letzten Heimsieg unserer ersten Männermannschaft über die HSG Altmark West gab es noch den Bericht in der Volksstimme zu lesen.
Wer ihn noch nicht gesehen hat, kann es nun nachholen.
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 20 2021

SV Eintracht Gommern ist weiterhin 3x Spitzenreiter

Mit der MJB in der Sachsen-Anhalt-Liga, der I. Männer in der Verbandsliga Nord und der MJD in der Nordliga haben wir aktuell 3 ungeschlagene Mannschaften an der Spitze ihrer jeweiligen Liga.
 
Bei den Spielen der Sachsen-Anhalt-Liga (SAL) war am vergangenen Samstag (16.10.2021) der Handballnachwuchs des SC Magdeburg Handballnachwuchs in der Eintracht-Sporthalle zu Gast und es waren die erwarteten heißen Handballduelle.
Die MJC konnte die 1.HZ nach guter Leistung mit 12:16 relativ offen gestalten, wurde in der 2.HZ dann aber konditionell überrannt.
Die Jungs vom SC Magdeburg bestraften in der 2.HZ die vermehrt auftretenden technischen Fehler mit Konterläufen und einfachen Toren konsequent. Auch das Kreisläuferspiel ging dann klar an den SC Magdeburg und es gab auch hier einfache Ballgewinne, die zu Kontern und einfachen Toren führten.
Unser Torhüter Leon (Erkenberg) glänzte mit vielen Paraden und verhinderte so eine noch höhere Niederlage als das 21:42.
Stefan Bußmann: „In diesem Spiel waren wir klar der Underdog, denn ab der C-Jugend wird der Handball beim SC Magdeburg als Leistungssport betrieben. Die gleichaltrigen Jungs haben in der Woche insgesamt 7 Trainingseinheiten, wir dagegen nur 2. Weiterhin wird der Kader mit Blick auf die künftige Landesauswahl bereits mit Spielern aus verschiedenen Vereinen zusammengestellt, die dann den Weg an die Sportschulen in Magdeburg gehen. Robin (Göhring) und Timo (Leine) trafen somit auf ihre Mitschüler und Trainingspartner am Landesleistungszentrum.“
Trotz des starken Gegners konnte Robin insgesamt 8 Tore erzielen, gefolgt von Nils (Rosenthal) mit 6, Timo mit 6/2 und Aaron (Nöring) mit einem Tor.
 
Aufgrund der neu gegründeten Regionalliga Nordost männliche Jugend B war die Ausgangsbasis für unsere MJB (Jahrgänge 2005/2006) dann eine andere.
Die Jahrgänge 2005/2006 des Handballnachwuchs des SC Magdeburg werden in der Regionalliga eingesetzt, und die jüngeren Jahrgänge 2007/2008 spielen in der SAL. Mit Maarten Elwert war allerdings auch ein 2006er im Aufgebot des SCM.
Der Altersunterschied bis zu 3 Jahren führte dann zu ausgeglichenen Verhältnissen auf der Platte und unsere Jungs um Kapitän Finnley Straske wollten unbedingt die 2 Punkte behalten!!!
Chris (Dürrwald) war mit 13/2 Toren richtig „ON FIRE“.
Stefan Bußmann: „Gerade in der Abwehr haben die Jungs tolle Arbeit geleistet und es dem SCM richtig schwer gemacht. Nach der Verletzung von Eric kam beim SCM noch einmal Hoffnung auf das Spiel zu drehen.
Doch wir blieben ruhig, haben weiterhin tolle Angriffsaktionen gezeigt und am Ende mit 32:28 (17:12) verdient gewonnen.“
Eric erzielte bis zur Verletzung 7/2 Tore, Mikka (Ahrens) 4, Finnley (Straske) 4, Niklas (Neumann) 2, Timo (Leine) 1 und Laurenz (Mark-mann) 1.
 
Der Spielbericht zur I. Männer gegen die HSG Altmark West folgt gesondert. Nach knapper Halbzeitführung mit 14:13 konnten wir am Ende mit 34:23 doch souverän gewinnen.
 
In der Nordliga gab es insgesamt 6 Partien unserer Mannschaften.
Die WJE verlor beim FSV 1895 Magdeburg Handball mit 31:0 (11:0), trat allerdings auch mit einem Minikader von 7 Mädels an.
Steffen Schumann: „Die Mädels haben trotz des Ergebnisses alles gegeben und gekämpft. Jenna (Annecke) hat ihr erstes Punktspiel überhaupt bestritten und im Tor eine super Leistung gezeigt.“
 
Die WJD verlor ihr Heimspiel gegen den körperlich sehr überlegenen BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt mit 3:48 (2:25).
Jana Rösler: „Die körperlichen Unterschiede waren nicht von der Hand zu weisen (teilweise 3 Köpfe Größenunterschied) und Paula (Gebel) hatte heute auch ihr erstes Punktspiel überhaupt. Alles im Allen sind schon gute Züge erkennbar, diese müssen wir weiter ausbauen. Ohne die tolle Leistung von Charlotte (Voigt) im Tor, hätte der BSV weit über 50 Tore erzielt.“
Celina (Fischenbeck) erzielt 2 Tore und Lina (Göhring) 1 Tor.
 
Unsere WJB verliert ihr Auswärtsspiel beim BSV 93 MD mit 27:12 (12:7).
Elisabeth (Jung) erzielt 3/1 Tore, Aliah (Wesener) 3, Mia (Köthnig) 3,
Maja (Köthnig) 2 und Henna (Frotan) 1 Tor.
 
Die MJE mit ihrem neuen Trainer Alexander Pfahl gewann den Saisonauftakt in heimischer Halle mit 29:9 (14:4) gegen den BSV 93 MD II und zeigte eine starke Leistung.
Da die MJE eine Zeitlang keinen Trainer hatte, fiel die Vorbereitung in diesem Jahr recht kurz aus. Umso besser ist das Ergebnis, was die Mannschaft abgeliefert hat.
Alexander Pfahl: „Nach einem 6:0 Lauf zum Spielbeginn wurde klar, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln würde. Tarik (Kowolik), Tim (Kaiser) und Anton (Harrenberg) haben ein sehr gutes Spiel gemacht und waren somit ein Faktor im Spiel. Auch zum Beginn der 2.HZ gab es wie-der einen 7:0 Lauf. Die sehr gute Torhüterleistung von Paul (Schrank) und eine gute Abwehrleistung waren für den klaren Erfolg maßgeblich und dies mehr als verdient.“
Tarik erzielt 9 Tore, Malthe (Guse) 8, Raik (Willert) 4, Anton 3, Tim 3 und Elias (Weinert) 2 Tore.
 
Unsere MJD gewinnt ihr Auswärtsspiel beim BSV 93 MD II mit 16:32 (9:15) souverän.
Simon (Stallmann) erzielt 9/1 Tore, Tarik (Kowolik) 8, Jonas (Hoffmann) 7, Till (Mewes) 6, Janne (Ahrens) 1 und Lennard (Biedermann) 1 Tor.
 
Die MJA verliert ihr Heimspiel gegen den neuen Tabellenführer Quedlinburger SV – Handball mit 20:33 (10:15) relativ eindeutig.
Ben (Jassmann) erzielt 4/1 Tore, Mikka (Ahrens) 4, Paul (Milke) 4/2, Leon (Biegelmeier) 4, Julian (Löwenthal) 1, Pascal (Reinhold) 1, Mario (Reinholz) 1 und Eric (Schipper) 1.
 
Auf geht’s Eintracht!!!
 
 
 

Okt 18 2021

4 Siege und 5 Niederlagen

Zum ersten Mal in dieser Saison mussten die Mannschaften unserer Eintracht eine negative Ergebnisbilanz in Kauf nehmen.
Viermal konnten wir mit zwei Punkten überzeugen, mussten jedoch fünfmal dem Gegner den Vortritt lassen.
Hier die Übersicht der Spielergebnisse:
Samstag (16.10.2021)
09:00 Uhr, MJE vs BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt II 29:9 (14:4)
10:30 Uhr, WJD vs BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt 3:48 (2:25)
12:00 Uhr, FSV 1895 Magdeburg Handball vs WJE 31:0 (11:0)
12:00 Uhr, BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt II vs MJD 16:32 (9:15)
12:00 Uhr, MJA vs Quedlinburger SV – Handball 20:33 (10:15)
14:00 Uhr, MJB vs SC Magdeburg 32:28 (17:12)
16:00 Uhr, MJC vs SC Magdeburg Handballnachwuchs 21:42 (12:16)
18:00 Uhr, 1.Männer vs HSG Altmark West 34:23 (14:13)
Sonntag (17.10.2021)
15:00 Uhr, BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt vs WJB 27:12 (12:7)
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 15 2021

Spielwochenende 16.10.2021-17.10.2021

Das nächste Wochenende und die nächsten Punktspiele stehen für unsere Mannschaften auf dem Plan.
Mit unserer MJE (Heimspiel gegen den BSV 93 Magdeburg) startet eine neue Mannschaft in den Spielbetrieb.
Damit sind all unsere 10 aktiven Mannschaften in den Spielbetrieb gestartet.
Solltet ihr unsere Mannschaften unterstützen wollen, informiert euch bitte über die jeweiligen Hygienekonzepte der einzelnen Hallen.
Unser Hygienekonzept für unsere Heimspiele verlinken wir euch wieder unterhalb vom Beitrag. Bitte beachtet dies und probiert es bestmöglich umzusetzen.
Hier unsere gewohnte Spielübersicht, die euch dieses mal von unserem Hauptsponsor der MJC, der Firma Immovario – Möhring Immobilien präsentiert wird:
Samstag (16.10.2021)
09:00 Uhr, MJE vs BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt II
10:30 Uhr, WJD vs BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt
12:00 Uhr, FSV 1895 Magdeburg Handball vs WJE
12:00 Uhr, BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt II vs MJD
14:00 Uhr, MJB vs SC Magdeburg
18:00 Uhr, 1.Männer vs HSG Altmark West
Sonntag (17.10.2021)
15:00 Uhr, BSV 93 Magdeburg-Olvenstedt vs WJB
Auf geht´s Eintracht!!!
Hygienekonzept Eintracht-Sporthalle Gommern: https://hvsa-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/getHygieneDocument?team=1385829

Okt 13 2021

Drittes Spiel – Dritter Sieg

Unsere erste Männermannschaft hat am zurückliegenden Wochenende zwar die Tabellenführung der Verbandsliga Nord an den BSV 93 Magdeburg verloren, dennoch konnten sich unsere Männer mit einem 35:32 (13:14) Derbysieg gegen den Güsener HC belohnen.
Hier für euch noch der Bericht der Volksstimme:
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 13 2021

3x Derbysieger und 3x Tabellenführer

Eine Info vorweg: Leider musste das Spiel der MJD seitens des SV Blau-Gelb Goldbeck e.V. krankheitsbedingt abgesagt werden, es wird entsprechend nachgeholt.
Den Spieltag am Samstag (09.10.2021) eröffnete um 10:00 Uhr die MJC beim SV Eiche 05 Biederitz und es sollte das erste Punktspiel der Jungs mit Handball-Harz, auch Klister genannt, werden.
Stefan Bußmann: „Meine Jungs sind etwas schwer in das Spiel gekommen und haben einige Torchancen ausgelassen. Sie haben dann, vielleicht auch durch den Klister bedingt, das Visier nachjustiert und im Anschluss ein wirklich tolles Spiel geliefert.“
Mit einer 10:14 Halbzeitführung ging es in die Kabine.
Nach Wiederanpfiff wurde unsere MJC noch stärker, bot eine tolle Abwehrleistung und spielte sich fast in eine Art Rausch.
Stefan Bußmann: „Nach dem Spiel gegen die HG 85 Köthen, wo ich mit der Körpersprache der Jungs gar nicht einverstanden war, habe ich mir für die Kabine etwas Besonderes einfallen lassen. Mit 20:30 und 10 Toren Differenz Derbysieger zu werden, macht mich schon stolz und Glückwunsch an die Jungs.“
Die WJE verlor leider ihren Saisonauftakt bei der TSG Calbe/Saale Handball mit 14:5 (9:2).
Jana Rösler: „Wir sind heute mit einem kleinen Kader von 8 Kindern nach Calbe gefahren. Für einige Kinder war es das erste Spiel überhaupt. In der 1.Halbzeit haben wir nach der „2 x 3 Gegen 3 Regelung“ gespielt. Wir konnten oft störend auf den Gegner einwirken und so auch Bälle abfangen, wo es danach aber an Zuspielen und Fangen des Balles gehapert hat. Eine unserer Neulinge kam dann vorn im Angriff dazu ein Tor für uns „zu ergattern“. Dies sorgte dann für Motivation. Nach der Halbzeitpause wurde dann die „normale“ Spielweise angewandt und einige der Kids hatten in den ersten Minuten Probleme, sich drauf einzustellen. In der 2.Hälfte der 2.Halbzeit lief es dann aber etwas flüssiger für uns.“
Auch die WJB verlor ihr zweites Saisonspiel gegen den SV Oebisfelde 1895 e.V. Handball mit 16:31 (8:11), dessen Mädels jetzt auch die Tabellenführung übernommen haben.
Manuela Wesener: „Wir sind heute wesentlich besser ins Spiel gestartet als gegen Güsen. Wir haben in der Abwehr nach anfänglichen Schwierigkeiten die Zuspiele an den Kreis unterbinden können, was Oebisfelde vor eine Aufgabe gestellt hat. Im Angriff haben wir konzentriert gespielt und auf unsere Chancen gewartet und diese dann auch häufig genutzt. Somit konnten wir überraschender Weise mit 8:11 in die Pause gehen.
In der 2. Halbzeit haben uns zum Ende leider die Kräfte verlassen, was dann wiederum dazu führte, dass sich technische Fehler eingeschlichen haben. Diese hat der Gegner eiskalt für Kontertore genutzt. Damit haben sie uns dann die letzten Minuten überrannt.“
Mit leider nur einer Auswechselspielerin haben unsere Mädels bis zur 47. Minute (16:26) super dagegen gehalten. Das Ergebnis spiegelt deshalb nicht den Spielverlauf wider und wir sind stolz auf die Leistung unserer „großen“ Mädels.
Um 14:00 Uhr folgte dann das zweite Derby, die MJB trat ebenfalls beim SV Eiche 05 Biederitz an.
Die Ansetzung versprach Hochspannung und ein Spiel auf Augenhöhe. Mit einer 0:4 Führung nach 8 Minuten sind wir sehr gut in das Spiel gestartet.
Stefan Bußmann: „Aufgrund mehrerer Absagen, musste ich umplanen und konnte mit Robin (Göhring – eigentlich MJC) einen zweiten Linkshänder in die Mannschaft integrieren. Wie wichtig Linkshänder auf der rechten Seite sind, zeigte sich im Laufe des Spiels, denn Mikka (Ahrens) und Robin funktionierten gut zusammen und steuerten wichtige Treffer bei.“
Nach umkämpfter 1.Halbzeit stand es beim Halbzeitpfiff 13:15 für unsere Jungs.
Auch nach Wiederanpfiff konnte sich kein Team entscheidend absetzen und es blieb spannend bis zum Abpfiff.
Stefan Bußmann: „Eine tolle Mannschaftsleistung meiner Jungs, Basis war die starke Abwehrleistung auf allen Positionen. Auch die Torwartleistung durch Philipp (Pusch) war wichtig, in der 45. Minute hält Leon (Erkenberg) zusätzlich einen 7 Meter für uns. Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, dies merkte man der Mannschaft an.“
Nach 50 Minuten ging die MJB mit 26:30 verdient als weiterer Derbysieger vom Platz.
Sie ist nun verlustpunktfreier Tabellenführer der SAL!!!
Daniel Krieseler: „Ein wirklich starker Saisonauftakt der Jungs, ich drücke ihnen die Daumen, dass sie dort möglichst lange verbleiben können. Die harte Vorbereitung im Sommercamp scheint sich jetzt auszuzahlen.“
Die II.Männer gewann ihr Heimspiel gegen den SV Kali Wolmirstedt mit 30:20 (13:11) am Ende souverän und ist damit Tabellenführer.
Daniel Krieseler: „Die 1.Halbzeit war auf beiden Seiten von vielen technischen Fehlern und schlechter Wurfquote geprägt. Somit haben wir das Spiel offengelassen und auch den gegnerischen Torwart gut aussehen lassen.
Obwohl unsere Abwehr mit 11 Gegentreffer relativ gut gearbeitet hat, haben wir uns durch unkonzentrierte Angriffe nicht belohnt. Erst in der 2.Halbzeit war es durch konsequente Abschlüsse möglich, dass wir uns absetzen konnten. Endlich war Sicherheit im Spiel und wir konnten ruhiger aufbauen. Gefühlt musste Kali mehr Energie für eigene Tore aufbringen. Aufgrund der Fehler von Kali konnten wir nun einfache Tore erzielen und den Sieg einfahren, dies am Ende auch verdient.“
Am Samstag pünktlich um 17:30 Uhr startete dann das 3. Derby des Spieltages und unsere I.Männer empfing den Güsener HC.
Auf Seiten der Güsener stand mit Julian Schmälzlein ein 2-Meter großer ehemaliger Beach-Handball-Europameister und aktueller Deutscher Meister auf der Platte.
Nach 13:14 Rückstand zur Halbzeit, konnte das 3. Derby des Spieltages am Ende mit 35.32 gewonnen werden.
Den Spielbericht gibt es hier gleich gesondert als extra Post.
Am Sonntag reiste die WJD zum Saisonauftakt beim SV Chemie Genthin Handball und damit stand das 4. Derby des Wochenendes an.
Jana Rösler: „Unsere anfängliche Motivation wurde schnell gebremst. Das Spiel war schnell, unsere Zuspiele zu ungenau, sodass Genthin oft die Möglichkeit hatte, Tore zu erzielen. Zu-dem haben sich die beiden körperlich überlegenen Genthinerinnen die oberen Ecken ausgeguckt, die für unsere Torhüterin schwer zu erreichen waren.“
Zur Halbzeit stand es dann 14:4 für die Genthiner Mädels.
Jana Rösler: „Die 2. Halbzeit startete auch wieder schnell ins Spiel. Aufgrund einer taktischen Umstellung kamen wir aber besser zu Ballgewinnen, hatten gute Zuspiele und konnten des-halb auch Konter laufen.
Mit besseren Torabschlüssen hätten wir das Spiel viel offener gestalten können, denn die Chancen waren da.“
Am Ende gab es dann zwar eine 23:7 Niederlage, aber diese Saison sind definitiv noch Siege und Punkte drin.
Jana Rösler: „Trotz der relativ hohen Niederlage ziehen wir Positives aus dem Spiel: Die Mädels haben gekämpft und sich nicht entmutigen lassen. Sie haben ein gutes Zusammenspiel gezeigt und jede Einzelne hat ihr Bestes gegeben. Bestimmt war es auch die Aufregung beim 1. Punktspiel nach so langer Pause.“
Mit der MJD, MJB und II.Männer führen aktuell drei Gommeraner Mannschaften ihre Ligen an.
Am kommenden Samstag kommt um 14:00 Uhr (MJB) und um 16:00 Uhr (MJC) der Nach-wuchs des Klub-Weltmeisters SC Magdeburg Handballnachwuchs in die Eintracht-Sporthalle.
Zum Gewinn der Klub-Weltmeisterschaft gratulieren wir an dieser Stelle recht herzlich, durch „unseren Benno“ (Bennet Wiegert) und seinem Team wurde in Magdeburg Vereinsgeschichte geschrieben.
Zumindest unsere MJB kann sich am Samstag berechtigte Hoffnungen auf einen Punktgewinn machen, mit der MJC sind wir dagegen klarer Underdog.
Stefan Bußmann: „Meine persönlichen Highlights im Jahr 2021 waren eigentlich die Derbyspiele am vergangenen Samstag in Biederitz und wir konnten auch tolle Leistungen abrufen.
Der Nachwuchs des SC Magdeburg, ab der C-Jugend wird dort der Handball am Landesleistungszentrum als Leistungssport mit teilweise bis zu 7 Trainingseinheiten/Woche betrieben, ist natürlich noch einmal ein anderes Kaliber. Auch wenn sie in der Regel mit dem jüngeren Jahrgang in der SAL antreten, ist es doch fast die gesamte Landesauswahl des jeweiligen Jahrgangs. Der ältere Jahrgang der MJB des SC Magdeburg spielt in der neu gegründeten Regionalliga Nordost und ist dort aktuell auch verlustpunktfreier Tabellenführer.
Wenn man es überspitzt darstellen möchte, heißt es am Samstag eigentlich SV Eintracht Gommern vs Landesauswahl Sachsen-Anhalt.“
Das der Nachwuchs des SC Magdeburg nicht unschlagbar ist, hatte zuletzt unsere MJA am 29.02.2020 in der Saison 2019/2020 bewiesen und in einem denkwürdigen Spiel mit 38:23 in der Eintracht-Sporthalle gewonnen, welches übrigens auch um 14:00 Uhr angepfiffen wurde.
In der Gommeraner Mannschaft waren damals die SCM-Rückkehrer Jannek und Jonas Wucherpfennig, beide sind heute Leistungsträger unserer I.Männer.
Auf geht’s Eintracht!!!

Okt 11 2021

Abschied von „Manne“

Am Samstag erfuhr uns eine traurige Nachricht. Manfred „Manne“ Bienienda verstarb.
Unser tiefstes Beileid an die Familie und Biederitzer Handballgemeinschaft. Wir wünschen euch viel Kraft in dieser schweren Zeit und werden immer positiv an „Manne“ zurück denken.
Ruhe in Frieden „Manne“!

Okt 11 2021

+++Dreifacher Derbysieger+++

Mit einer wiederum positiven Bilanz beendeten unsere sieben aktiven Mannschaften das letzte Wochenende.
Am Ende sprangen vier Siege und drei Niederlagen heraus.
Die genaue Ergebnisübersicht findet ihr hier:
Samstag (09.10.2021)
10:00 Uhr, SV Eiche 05 Biederitz vs MJC 20:30 (10:14)
11:30 Uhr, TSG Calbe/Saale Handball vs WJE 14:5 (9:2)
13:45 Uhr, WJB vs SV Oebisfelde 1895 e.V. Handball 16:31 (8:11)
14:00 Uhr, SV Eiche 05 Biederitz vs MJB 26:30 (13:15)
15:30 Uhr, 2.Männer vs SV Kali Wolmirstedt e.V. 30:20 (13:11)
17:30 Uhr, 1.Männer vs Güsener HC 35:32 (13:14)
Sonntag (10.10.2021)
10:00 Uhr, SV Chemie Genthin Handball vs WJD 23:7 (14:4)
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 08 2021

❗️ Spielwochenende 09.10.2021-10.10.2021 ❗️

Das nächste Wochenende und die nächsten Punktspiele stehen für unsere Mannschaften auf dem Plan.
Mit unserer WJE (in Calbe) und der WJD (in Genthin) starten zwei neue Mannschaften in den Spielbetrieb.
Nächste Woche folgt dann als letztes Team noch unsere MJE.
Gleich dreimal treten unsere Teams zum Derby im Jerichower Land an. So treffen die MJC und MJB im Doppelpack in der Sachsen-Anhalt-Liga auf Eiche Biederitz und unsere 1.Männer genießt Heimvorteil gegen den Güsener HC.
Solltet ihr unsere Mannschaften unterstützen wollen, informiert euch bitte über die jeweiligen Hygienekonzepte der einzelnen Hallen.
Unser Hygienekonzept für unsere Heimspiele verlinken wir euch wieder unterhalb vom Beitrag. Bitte beachtet dies und probiert es bestmöglich umzusetzen.
Hier unsere gewohnte Spielübersicht, die euch dieses mal von unserem neuen Hauptsponsor der MJA, der Firma SPIE präsentiert wird:
Samstag (09.10.2021)
10:00 Uhr, SV Eiche 05 Biederitz vs MJC
11:30 Uhr, TSG Calbe vs WJE
14:00 Uhr, SV Eiche 05 Biederitz vs MJB
15:30 Uhr, 2.Männer vs SV Kali Wolmirstedt e.V.
17:30 Uhr, 1.Männer vs Güsener HC
Sonntag (10.10.2021)
10:00 Uhr, SV Chemie Genthin Handball vs WJD
Auf geht´s Eintracht!!!
Hygienekonzept Eintracht-Sporthalle Gommern: https://hvsa-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/getHygieneDocument?team=1385829

Okt 06 2021

Nachlese vom Wochenende – Positive Bilanz trotz zweier Niederlagen

Die MJD, MJB und MJA erzielen Siege und behalten die Punkte in der Eintracht-Sporthalle, hingegen die MJC und WJB geben mit Niederlagen die Punkte ab.
Zum Spiel der MJD reiste die HSG Osterburg e.V. als aktueller Tabellenzweiter an, was einiges an Spannung versprach.
Die Jungs um Kapitän Simon Stallmann lösten die Aufgabe aber souverän und Torhüter Emil Schönberg glänzte mit tollen Paraden. Mit 14:5 ging es in die Halbzeitpause und am Ende hieß es dann 24:13 für unsere Jungs von der Eintracht. Bester Torschütze war Jonas Hoffmann mit 10 Toren.
Stefan Bußmann: „Die Jungs von der HSG Osterburg hatten heute sichtliche Größenvorteile. Doch sie spielten häufig mit Prellschlägen und wir konnten unsere handballerischen Vorteile sehr gut nutzen. Jeder einzelne Spieler, wie z.B. Tarik (Kowolik) bei der Verteidigung des geg-nerischen Kreisläufers, hat seine Aufgabe sehr gut erfüllt und so zum Mannschaftserfolg bei-getragen.“
Die Jungs der MJC empfingen die HG 85 Köthen. Beim Vorbereitungsturnier in Calbe gab es bereits eine knappe Niederlage mit einem Tor gegen die Jungs aus Köthen, entsprechend versprach auch dieses Spiel spannend zu werden.
Für die sehr offensive Verteidigung der Köthener wurden damals keine guten Lösungen gefunden, entsprechend war dies Trainingsschwerpunkt bei der Vorbereitung während der Woche.
Die Gommeraner Jungs erwischten diesmal aber einen „gebrauchten Tag“ und konnten nur die 10 Minuten vor der Halbzeitpause auf Augenhöhe agieren, die vermutete offensive Verteidigung wurde durch die Köthener Jungs nicht gespielt.
In der 13. Minute stand es bereits 3:9, aber die Jungs um Kapitän Timo Leine kämpften sich zum 12:13 Halbzeitstand bis auf 1 Tor heran.
Die positiven Hoffnungen beim Halbzeitpfiff erfüllten sich nach der Halbzeitpause aber nicht, denn die Gäste aus Köthen hatten von der 37. Minute bis zur 44. Minute einen 0:8 Lauf und konnten sich vorentscheidend absetzen.
Stefan Bußmann: „Bereits bei der Erwärmung fehlte mir heute die Körpersprache der Jungs und die Gäste aus Köthen wollten den Sieg einfach mehr, deshalb gehen sie am Ende auch verdient als Sieger vom Platz. Da sich meine Jungs am Ende gefühlt aufgeben, fällt die Niederlage mit 21:33 zu deutlich aus. 6 bis 7 Tore Rückstand wären leistungsgerechter gewesen. Jetzt heißt es „Mund abputzen“, die Jungs wieder aufrichten und den Fokus auf das Derby gegen Eiche Biederitz am kommenden Samstag zu legen.“
Der BSV 93 Magdeburg steht aktuell über den Dingen in dieser Liga und führt souverän mit 6:0 Punkten, danach kommen aber viele Teams mit 4 Pluspunkten, wie auch unsere Jungs.
Vom zweiten Tabellenplatz grüßt aktuell die MJB, denn sie war und bleibt ungeschlagen.
Die Jungs führten gegen die HG 85 Köthen zur Halbzeit klar mit 22:13, am Ende gab es dann nach starker Leistung einen 33:23 Heimsieg.
Stefan Bußmann: „Eine geschlossene Mannschaftsleistung ohne wirklich zu überzeugen. Die Torverteilung auf 9 Spieler zeigt aber die Breite in unserem Kader. Am kommenden Samstag geht es auch für die MJB zum Derby gegen Eiche Biederitz.“
Ihr erstes Saisonpunktspiel bestritt die MJA gegen den HSV Haldensleben und hatte dabei tatkräftige Unterstützung aus der B-Jugend.
War der Leistungsstand vor dem Saisonauftakt noch etwas unklar, gingen die Jungs mit einer verdienten Führung von 14:8 in die Halbzeitpause. Dieser Vorsprung wurde in der 2. Halbzeit nicht mehr gefährdet und am Ende hieß es dann 26:21 für unsere MJA.
Oliver Schulke: „Nach langer Pause im Spielbetrieb war die Partie anfänglich von vielen Fehlern geprägt. So präsentierten sich beide Mannschaften bis zur 20. Minute auf Augenhöhe. Letztlich sorgte die offensive 3:3 Deckung, der im Block eingewechselten B-Jugend, für die entscheidende Wende im Spielverlauf. Der bis zur Halbzeit erspielte Vorsprung wurde auch im zweiten Spielabschnitt nicht mehr aus der Hand gegeben und die ersten zwei Zähler der Saison blieben in Gommern.“
Zum Saisonauftakt trat die WJB beim Güsener HC an und wollte von dort auch Punkte mit-nehmen.
Aber unsere Mädels kamen schlecht ins Spiel, denn nach 5 Minuten stand es bereits 5:0 für die Mädels vom Güsener HC. Bis zur Halbzeit konnte der Torrückstand aber verringert werden und betrug nur noch 2 Tore (9:7). In der 34. Minute stand es 14:9 und unsere Mädels lagen erneut 5 Tore hinten und wieder kämpften sie sich bis zur 46. Minuten auf ein 16:14 heran. Zwei weitere Tore der Güsener Mädels bedeuteten dann aber leider die 18:14 Auftaktniederlage.
Manuela Wesener: „Von den ersten 10 Minuten abgesehen, haben die Mädels heute sehr gut gespielt. Nach fast einem Jahr Spielpause, war dies wesentlich mehr, als zu erwarten war. Die Abwehr war überragend und auch im Angriff waren tolle Spielzüge dabei. Der Rückstand zum Spielbeginn war aber einfach zu viel, um sich am Ende mit zwei Punkten zu belohnen.“
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 04 2021

+++ 3 Siege und 2 Niederlagen +++

Mit einer wieder positiven Bilanz gingen unsere Teams aus dem zurückliegenden Wochenende hervor.
Insgesamt gingen wir dreimal als Sieger und zweimal als Verlierer vom Parkett.
Ein großes Dankeschön auch nochmal an die beiden Unparteiischen David Koch (SV Eintracht Gommern) und an Alexander Schramm (HG 85 Köthen), die freiwillig alle Spiele in Gommern gepfiffen haben, da der HVSA keine Schiedsrichter nach Gommern entsenden konnte…
Hier die gewohnte Spielübersicht:
Samstag (02.10.2021)
10:00 Uhr, MJB vs HG 85 Köthen 33:23 (22:13)
11:00 Uhr, Güsener HC vs WJB 18:14 (9:7)
11:45 Uhr, MJD vs HSG Osterburg e.V. 24:13 (14:5)
13:15 Uhr, MJA vs HSV Haldensleben 26:21 (14:8)
15:00 Uhr, MJC vs HG 85 Köthen 21:33 (12:13)
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 01 2021

Spielbericht 1.Männer

Gerne wollen wir euch noch den Spielbericht unserer 1.Männermannschaft vom zurückliegenden Sieg gegen die HSG Börde nachreichen.
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 01 2021

+++Eintracht nun auf Instagram+++

Lange hat es gedauert, aber nun gibt es uns endlich bei Instagram.
Schaut doch mal vorbei und lasst uns ein Abo da.
Auf geht´s Eintracht!!!

Okt 01 2021

Spielwochenende 02.10.2021-03.10.2021

Das nächste Wochenende und die nächsten Punktspiele stehen für unsere Mannschaften auf dem Plan.
Mit unserer WJB (in Güsen) und der MJA (in Gommern den den HSV Haldensleben) starten zwei neue Mannschaften in den Spielbetrieb.
Nächste Woche folgen dann die WJE und die WJD.
Solltet ihr unsere Mannschaften unterstützen wollen, informiert euch bitte über die jeweiligen Hygienekonzepte der einzelnen Hallen.
Unser Hygienekonzept für unsere Heimspiele verlinken wir euch wieder unterhalb vom Beitrag. Bitte beachtet dies und probiert es bestmöglich umzusetzen.
Hier unsere gewohnte Spielübersicht, die euch dieses mal von unserem neuen Hauptsponsor der WJB Erdgas Mittelsachsen GmbH präsentiert wird:
Samstag (02.10.2021)
10:00 Uhr, MJB vs HG 85 Köthen
11:00 Uhr, Güsener HC vs WJB
11:45 Uhr, MJD vs HSG Osterburg e.V.
13:15 Uhr, MJA vs HSV Haldensleben
15:00 Uhr, MJC vs HG 85 Köthen
Auf geht´s Eintracht!!!
Hygienekonzept Eintracht-Sporthalle Gommern: https://hvsa-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBDE.woa/wa/getHygieneDocument?team=1385829

 

Seite 1 von 1612345...10...Letzte »